Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Athen will sich Rücknahme der Migranten aus Mazedonien überlegen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Athen will sich Rücknahme der Migranten aus Mazedonien überlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 15.03.2016
Anzeige
Athen

Nach dem Exodus Hunderter Migranten aus Griechenland nach Mazedonien will Athen über eine Rücknahme dieser Flüchtlinge nachdenken. Noch hätten die mazedonischen Behörden keinen entsprechenden Antrag gestellt. „Wenn sie ihn stellen, werden wir es uns überlegen und entscheiden“, sagte der Sprecher des griechischen Flüchtlings-Krisenstabes im Nachrichtensender Skai. Am Vortag war es schätzungsweise bis zu 2000 Migranten aus dem griechischen Elendslager Idomeni gelungen, den mazedonischen Grenzzaun über Umwege zu umgehen und illegal in das Nachbarland einzureisen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz AfD-Triumphs und starker Verluste der Volksparteien bei den Landtagswahlen lehnen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die SPD Korrekturen an ihrer Flüchtlingspolitik ab.

15.03.2016

In der einstigen Militärdiktatur Myanmar ist erstmals seit mehr als 50 Jahren ein ziviler Präsident gewählt worden.

15.03.2016

In der einstigen Militärdiktatur Myanmar ist erstmals seit mehr als 50 Jahren ein ziviler Präsident gewählt worden.

15.03.2016
Anzeige