Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Athener Parlament dreht Neonazis den Geldhahn zu
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Athener Parlament dreht Neonazis den Geldhahn zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 23.10.2013

Athen (dpa) – Das griechische Parlament dreht der Neonazi-Partei Goldene Morgenröte jetzt den Geldhahn zu. In der Nacht machten die Abgeordneten den Weg für einen Stopp der staatlichen Finanzierung der Partei frei. Damit wird der Druck auf die Goldene Morgenröte immer stärker. Seit dem 3. Oktober sitzen bereits Parteichef Nikos Michaloloiakos und zwei weitere Abgeordnete in Haft, gegen weitere wird ermittelt. Dem harten Vorgehen von Politik, Justiz und Polizei gegen eine immer stärker werdende Neonazi-Szene in Griechenland war der gewaltsame Tod eines linken Rappers vorausgegangen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird immer enger für die griechische Neonazi-Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi).

23.10.2013

Die CSU setzt auf konstruktive Koalitionsgespräche mit der SPD. Er sei sehr zuversichtlich, sagte Generalsekretär Alexander Dobrindt vor einer Besprechung der CSU- Verhandlungsgruppe.

23.10.2013

Die SPD hat der Opposition aus Linkspartei und Grünen die Wahrung ihrer Minderheitenrechte trotz ihrer Schwäche im neuen Bundestag zugesagt.

23.10.2013