Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ausnahmezustand in der Türkei soll erneut verlängert werden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ausnahmezustand in der Türkei soll erneut verlängert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 17.04.2017
Anzeige
Istanbul

Nach dem umstrittenen Sieg von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beim Verfassungsreferendum in der Türkei soll der landesweite Ausnahmezustand erneut verlängert werden. Unter dem Vorsitz Erdogans habe der Nationale Sicherheitsrat am Abend die Verlängerung empfohlen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Zur Begründung hieß es, die Maßnahme diene „dem Schutz unserer Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit sowie der Rechte und Freiheiten unserer Bürger“. Erdogan hatte den Ausnahmezustand nach dem Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 ausgerufen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach seinem umstrittenen Sieg beim Referendum in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan jede Kritik der internationalen Wahlbeobachter scharf zurückgewiesen.

17.04.2017

Die USA haben nach dem Referendum in der Türkei die Regierung und Präsident Recep Tayyip Erdogan aufgefordert, die grundlegenden Rechte und Freiheiten aller Bürger zu achten.

17.04.2017

Nach dem umstrittenen Referendum in der Türkei ist es in Istanbul zu Protesten gegen Staatschef Recep Tayyip Erdogan gekommen.

17.04.2017
Anzeige