Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Aussichts-Kran umgestürzt: 16 Verletzte bei Schulfest
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Aussichts-Kran umgestürzt: 16 Verletzte bei Schulfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 23.06.2013
Ein umgestürzter Kran mit einer Aussichtskanzel liegt in Neuenstadt am Kocher auf einem Haus. Foto: Franziska Kraufmann
Neuenstadt am Kocher

16 Menschen wurden verletzt, darunter 5 Kinder.

Der stellvertretende Schulleiter und eine Frau schweben in Lebensgefahr, vier weitere Gondelfahrer erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit einem Hubschrauber in Krankenhaus geflogen, sagte ein Polizeisprecher in Heilbronn.

Nach Zeugenaussagen knickte der Kran mit der vollbesetzten Gondel plötzlich weg. Dann fiel der Metallarm zur Seite und rammte in ein Hausdach. Durch die Hebelwirkung stellte sich das Kran-Auto fast senkrecht auf. Im Haus hielt sich zum Zeitpunkt des Unglücks niemand auf. Der Kranfahrer erlitt einen Schock. Wieso der Kran umgekippt ist, müssen jetzt Sachverständige klären.

Innenminister Reinhold Gall (SPD), der zum Unfallort geeilt war, lobte die Einsatzkräfte. „Das ist richtig gut gelaufen. Nach einer Stunde waren alle Verletzten versorgt. Da bin ich froh.“ Er habe auch den Kultusminister verständigt. Welche Folgen das Unglück für künftige Schulfeste habe, hänge vom Ergebnis der Untersuchung ab.

Nach Angaben der Polizei wurden fast alle Verletzten von Schulfestbesuchern aus der Gondel befreit, die etwa einen Meter über dem Boden an der Hauswand baumelt. „Sie haben sich Leitern und andere Sachen zum Draufstellen besorgt“, sagte eine Sprecherin. Die Rettungsmannschaften mussten sich dann nur noch um einen Verletzten in der Gondel kümmern. „Das Maß an Hilfsbereitschaft war enorm groß“, sagte auch Gall.

Wie viele Menschen bei dem Fest der Lindenschule waren, konnte die Polizei nicht sagen. Der Kran mit einem hochziehbaren Personenkorb war aufgestellt worden, um eine Aussichtsmöglichkeit von oben zu schaffen. Die Feier war als Abschluss von Projekttagen geplant, die unter dem Motto „Viele Nationen - eine Welt“ standen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Vorwürfe gegen Verteidigungsminister Thomas de Maizière: Sein Ministerium soll den Bundestag über Jahre falsch über das Ausmaß von Drohnen-Unfällen bei der Bundeswehr informiert haben.

23.06.2013

Brasília (dpa) - Unbeeindruckt von einem Appell der Regierung gehen in Brasilien die Proteste gegen Korruption und soziale Missstände weiter. In der Nacht gingen in mehreren Städte erneut Zehntausende Menschen auf die Straße.

23.06.2013

Brasília (dpa) - Unbeeindruckt von einem Appell der Regierung gehen in Brasilien die Proteste gegen Korruption und soziale Missstände weiter. In der Nacht gingen in mehreren Städte erneut Zehntausende Menschen auf die Straße.

23.06.2013