Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Autor verteidigt Enthüllungsbuch über Trump
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Autor verteidigt Enthüllungsbuch über Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 05.01.2018
Anzeige
Washington

Der Autor des Enthüllungsbuches „Fire and Fury“ über das Weiße Haus unter Donald Trump, Michael Wolff, hat sein Werk entschieden verteidigt. In einem Interview des Senders NBC beharrte er darauf, dass jeder in der Umgebung des US-Präsidenten, mit dem er gesprochen habe, Trump für unfähig halte, sein Staatsamt auszuüben. Sie hielten ihn für einen „Schwachkopf, einen Idioten“. Und alle sagten, „er ist wie ein Kind“, so der Journalist. „Er braucht immer sofort Bestätigung. Es muss sich alles um ihn drehen.“ „Fire und Fury“ kam vier Tage früher als ursprünglich geplant in die Buchläden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fregatte „Sachsen“ ist zu ihrem Einsatz gegen Schleuser im Mittelmeer ausgelaufen. Das deutsche Marineschiff legte am Morgen in seinem Heimathafen Wilhelmshaven ab.

05.01.2018

Kurz vor dem Beginn der Sondierungen mit der SPD hat die CSU eine stärkere und schnellere Rückkehr von Flüchtlingen in ihre Heimat gefordert.

05.01.2018

Der Terroranschlag am 19. Dezember 2016 auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz hatte viele Folgen – unter anderem stehen Polizei und Behörden seitdem in der Kritik. Ein Untersuchungsausschuss soll die Hintergründe aufklären.

05.01.2018
Anzeige