Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt BND soll befreundete Staaten ausspioniert haben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt BND soll befreundete Staaten ausspioniert haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 15.10.2015
Anzeige
Berlin

Der Bundesnachrichtendienst soll die Kommunikation befreundeter Staaten mit eigenen Suchbegriffen ausgespäht haben. So habe der BND bis 2013 Botschaften und andere Behörden von EU-Ländern und weiteren Partnerstaaten ausgespäht, darunter französische und US-amerikanische Ziele, berichtete „Spiegel online“. Die Bundesregierung informierte das Geheimdienst-Kontrollgremium des Bundestags gestern über die BND-Spionage. Im Juli 2013 hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Blick auf die NSA-Spionage gesagt: „Abhören unter Freunden - das geht gar nicht.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bundespräsident im Land von Dschinghis Khan: Der Bergbauboom in der Mongolei ist ins Stocken gekommen. Deutschland will die Demokratie stützen - und auch die Wirtschaft will profitieren.

15.10.2015

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Registrierstellen für Flüchtlinge auch in der Türkei gefordert, um Menschenleben zu retten.

15.10.2015

CSU-Chef Horst Seehofer hat Kanzlerin Angela Merkel und der Bundesregierung die politische Verantwortung für Schwierigkeiten in der Flüchtlingskrise zugeschoben.

15.10.2015
Anzeige