Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bartsch beklagt „hysterische Debatte“ in der Union
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bartsch beklagt „hysterische Debatte“ in der Union
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:52 13.08.2018
Anzeige
Berlin

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat mit Befremden auf die Unionsdebatte über eine Zusammenarbeit mit seiner Partei reagiert. Nach den hysterischen Reaktionen aus der Union müsse man fragen, ob Daniel Günther noch in Freiheit ist, spottete Bartsch in der „Welt“. Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Günther hatte am Wochenende mit Gedankenspielen über Koalitionen von CDU und Linken in Ostdeutschland für Aufregung in der Union gesorgt. Die Totalverweigerung einiger Unionspolitiker zeige, „dass sie noch in den Schützengräben des Kalten Krieges liegen“, kritisiert Bartsch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das juristische Tauziehen um die Abschiebung des Islamisten Sami A. nimmt eine neue Wendung.

13.08.2018

Zum Jahrestag der Proteste in Charlottesville haben sich Rechtsextremisten für eine Demonstration in Washington versammelt.

12.08.2018

In seinen Reden am Wochenende hat Erdogan nicht nur Donald Trump den Kampf angesagt,sondern auch den internationalen Finanzmärkten. Auf Hilfe kann die Türkei nur hoffen, wenn sie endlich nach den Regeln spielt, meint Susanne Güsten.

12.08.2018
Anzeige