Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bericht: Verdächtiger Iraker legte gefälschte Papiere vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bericht: Verdächtiger Iraker legte gefälschte Papiere vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 31.08.2018
Nürnberg

Der nach dem tödlichen Messerangriff in Chemnitz festgenommene Iraker hat laut einem Medienbericht in seinem Asylverfahren gefälschte Papiere vorgelegt. Eine Untersuchung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg habe ergeben, dass zwei der von dem Mann vorgelegten Personaldokumente „Totalfälschungen“ seien, berichtete der „Spiegel“. Das Bamf äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht. Der Iraker kam laut dem Bericht im Oktober 2015 über die Balkanroute nach Deutschland.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis von AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel hat die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen wegen Äußerungen zum Massenmord der Nationalsozialisten verlassen müssen.

31.08.2018

Von der AfD eingeladene Besucher stören in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen das pädagogische Programm und ziehen den Massenmord der Nazis teils in Zweifel. Die Einrichtung lässt sich das nicht bieten.

31.08.2018

Das große Bienensterben im Frühjahr brachte den dringenden Handlungsbedarf zum Schutz der wichtigen Insekten zum Vorschein. Die Bundesregierung will handeln und stellt das „Aktionsprogramm Insektenschutz“ auf die Beine. Im Sommer 2019 sollen die Maßnahmen bereits starten.

31.08.2018