Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Berlin und London bleiben bei harten Sparforderungen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Berlin und London bleiben bei harten Sparforderungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 23.11.2012
Brüssel

Beim Sondergipfel zum EU-Haushalt in Brüssel ist keine Einigung in Sicht. Deutschland und Großbritannien bleiben bei ihren harten Sparforderungen. Laut Diplomaten forderte Kanzlerin Angela Merkel zusätzliche Einsparungen in Höhe von 30 Milliarden Euro gegenüber dem Vorschlag von Ratspräsident Herman Van Rompuy, der bereits 80 Milliarden weniger gegenüber dem ursprünglichen Entwurf vorgeschlagen hatte. Es geht um die Finanzplanung der EU bis 2020. Ärmere Länder sind gegen Kürzungen, sie würden von einem höheren Finanzrahmen profitieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht um eine Billion Euro: Die Verhandlungen über die künftigen EU-Finanzen stellen die Union vor eine Zerreißprobe.

23.11.2012

Die Weltausstellung Expo zieht in fünf Jahren ins kasachische Astana. Diese Entscheidung gab das internationale Expo-Büro in Paris bekannt.

23.11.2012

Das Hilfspaket für Zypern könnte sich auf insgesamt 17,5 Milliarden Euro belaufen.

22.11.2012