Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Berliner CDU-Chef Henkel will Parteivorsitz abgeben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Berliner CDU-Chef Henkel will Parteivorsitz abgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 19.09.2016
Anzeige
Berlin

Der Berliner CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel will nach den drastischen Wahlverlusten seiner Partei den Landesvorsitz abgeben. Henkel werde bei der nächsten turnusmäßigen Wahl des Landesvorstands nicht mehr antreten, teilte die Partei mit. Die nächsten Wahlen sind für Mai oder Juni 2017 geplant. Es werde überlegt, den Termin möglicherweise vorzuziehen, hieß es. Die CDU hatte bei der Wahl am Sonntag mit 17,6 Prozent das schlechteste Berlin-Ergebnis der Nachkriegsgeschichte eingefahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kampf gegen die gefährliche Synthetik-Droge Crystal Meth will die Europäische Union den Handel mit einem Vorprodukt einschränken.

19.09.2016

Nach zähen Kontroversen hat SPD-Chef Sigmar Gabriel die Zustimmung der Partei für seinen Ceta-Kurs errungen.

19.09.2016

Nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin will Regierungschef Michael Müller bereits am Mittwoch oder Donnerstag mit Sondierungsgesprächen beginnen.

19.09.2016
Anzeige