Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt „Bild“: Steinbrück bekam für Vorträge 1,25 Millionen Euro
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt „Bild“: Steinbrück bekam für Vorträge 1,25 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:56 02.11.2012
Anzeige
Berlin

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat für seine zwischen 2009 und 2012 gehaltenen Vorträge 1,25 Millionen Euro erhalten. Das hat nach Informationen der „Bild“-Zeitung ein Wirtschaftsprüfer auf Wunsch des Ex-Finanzministers ermittelt. Danach hat Steinbrück insgesamt 89 Honorarvorträge gehalten. Das höchste Honorar sei 25 000 Euro gewesen, das niedrigste 1000 Euro. Im gleichen Zeitraum habe Steinbrück weitere 237 Vorträge ganz ohne Honorar gehalten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rabattvertrag zwischen der CDU und der privaten Krankenversicherung Axa stößt bei der Opposition im Bundestag auf Kritik. Die Vereinbarung bringt CDU-Mitgliedern einen Preisnachlass.

02.11.2012

Der Rabattvertrag zwischen der CDU und der privaten Krankenversicherung Axa stößt bei der Opposition im Bundestag auf Kritik. Die Vereinbarung bringt CDU-Mitgliedern einen Preisnachlass.

02.11.2012

Das Rentenniveau soll stabil bleiben - da sind sich die SPD in Berlin und in NRW einig. Die NRW-SPD will das ohne Eingriff in die Rentenformel erreichen - mit Arbeitsmarktreformen.

02.11.2012
Anzeige