Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bis zu 770 000 offene Asyl-Fälle: BAMF-Chef verspricht Besserung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bis zu 770 000 offene Asyl-Fälle: BAMF-Chef verspricht Besserung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 05.02.2016
Anzeige
Berlin

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schiebt derzeit etwa 670 000 bis 770 000 offene Asyl-Fälle vor sich her - trotz aller bisherigen Bemühungen, die Lage in den Griff zu kriegen. Es gebe gut 370 000 unerledigte Asylanträge, sagte der Leiter der Behörde, Frank-Jürgen Weise, in Berlin. Hinzu kämen die Fälle von

300 000 bis 400 000 Menschen, die eingereist seien, aber noch gar keinen Asylantrag gestellt hätten. Das BAMF will nun neue „Ankunftszentren“ einrichten. Außerdem will das BAMF mit mehr Personal und schnelleren Verfahren die Lage in den Griff bekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um den Flüchtlingszustrom einzudämmen, soll in Südeuropa schnell gemeinsam gehandelt werden. In diesem Punkt stimmen die Innenminister Deutschlands, Frankreichs und Griechenlands in Athen überein.

05.02.2016

Den Zusagen bei der Syrien-Geberkonferenz müssen Taten folgen, mahnt Entwicklungsminister Müller. Wie sehr die Zeit drängt, zeigt erneut ein Treck, der vor den Kämpfen auf dem Weg in die Türkei ist.

05.02.2016

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schiebt etwa 670 000 bis 770 000 offene Fälle vor sich her. Es gebe gut 370 000 unerledigte Asylanträge, sagte der Leiter der Behörde, Frank-Jürgen Weise.

05.02.2016
Anzeige