Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Brasiliens neue Regierung wieder von Korruptionsvorwürfen erschüttert
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Brasiliens neue Regierung wieder von Korruptionsvorwürfen erschüttert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:02 17.06.2016
Anzeige

Brasília (dpa) - Brasiliens Übergangsregierung kommt nicht zur Ruhe. Nicht einmal fünf Wochen nach dem Amtsantritt von Interimpräsidenten Michel Temer ist ein drittes Mitglied seines Kabinetts zurückgetreten. Tourismusminister Henrique Eduardo Alves zog damit Konsequenzen aus jüngsten Korruptionsvorwürfen eines früheren Managers des halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras. Der Ex-Chef der Petrobras-Tochter Transpetro, Sérgio Machado, hatte sogar Staatschef Temer selbst der Korruption bezichtigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bund und Länder feilschen heftig um die Aufteilung der Flüchtlingskosten: Es gebe Teilergebnisse, aber keinen Gesamtabschluss, sagte Kanzlerin Angela Merkel nach ...

16.06.2016

Die Kosten für Versorgung und Integration von Flüchtlingen bleiben strittig. Bis Anfang Juli streben Bund und Länder eine Lösung an. Die zeichnet sich bei den Finanzbeziehungen weiterhin nicht ab. In anderen Streitfragen können sich beide Seiten doch noch einigen.

17.06.2016

Sie wurden vielfach geschlagen, gedemütigt, missbraucht - jetzt sollen Menschen Geld bekommen, die als Kinder in Psychiatrie oder Behinderteneinrichtungen waren.

17.06.2016
Anzeige