Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Breite Unterstützung für gefährlichen Mali-Einsatz der Bundeswehr
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Breite Unterstützung für gefährlichen Mali-Einsatz der Bundeswehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 14.01.2016
Anzeige
Berlin

Abgeordnete der Grünen und der großen Koalition haben im Bundestag für den geplanten Einsatz der Bundeswehr im Norden von Mali geworben. Nur die Linkspartei kündigte bei einer ersten Debatte im Bundestag an, sie werde gegen das Mandat für die Entsendung von 650 Soldaten stimmen. „Dadurch wird Deutschland endgültig Kriegspartei in Mali“, sagte Niema Movassat. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen warb auch für die Ausweitung der deutschen Ausbildungsmission im Nordirak. Hier soll die Mandatsgrenze von 100 auf 150 Soldaten steigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landshuter Landrat Peter Dreier von den „Freien Wählern“ hat seine Drohung wahr gemacht: Er schickte einen Bus mit rund 50 Flüchtlingen zum Kanzleramt nach Berlin.

14.01.2016

Polen will nach den Worten von Präsident Andrzej Duda ein „verantwortlicher EU Partner“ sein.

14.01.2016

Die Einführung eines einheitlichen Ausweises für alle Flüchtlinge in Deutschland rückt näher. Der Bundestag berät heute abschließend über die Gesetzespläne.

14.01.2016
Anzeige