Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bulgarien will in den Euro - Antrag wohl bis zur Jahresmitte
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bulgarien will in den Euro - Antrag wohl bis zur Jahresmitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 11.01.2018
Anzeige
Sofia

Bulgarien will sich in den nächsten sechs Monaten offiziell um den Beitritt zur Eurozone bewerben. Dies sagte Finanzminister Wladislaw Goranow in Sofia. Sein Land erfülle alle formalen Kriterien und arbeite bereits seit Jahren mit einem festen Wechselkurs zum Euro. Nach dem offiziellen Antrag zur Aufnahme in die Gemeinschaftswährung folgt zunächst eine Beobachtungsphase von mindestens zwei Jahren im sogenannten Wartezimmer, in der überprüft wird, ob die Kriterien dauerhaft eingehalten werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Anruf in der Türkei gehörte zu ihren ersten Amtshandlungen: Karin Kneissl, die neue Außenministerin Österreichs, möchte gemeinsam mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu an der angespannten Beziehung beider Länder arbeiten.

11.01.2018

Der Atomvertrag sichert dem Iran im Tausch gegen die Einschränkung des Atomprogramms den Abbau von Sanktionen zu. Außenminister Sigmar Gabriel setzt sich für die Fortführung ein – unter anderem bei einem Außenministertreffen in Brüssel.

11.01.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet mit schwierigen Verhandlungen in der letzten Sondierungsrunde über eine neue große Koalition.

11.01.2018
Anzeige