Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bund der Steuerzahler prangert öffentliche Verschwendung an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bund der Steuerzahler prangert öffentliche Verschwendung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 06.10.2016
Anzeige
Berlin

Eine Mülltonne für 1258 Euro, Eine Fischtreppe ohne Fische für 100 000 Euro – und vier Millionen Euro für eine neue Brücke ohne Anschluss: Der Bund der Steuerzahler kritisiert in seinem neuen Schwarzbuch die Verschwendung von Steuergeldern quer durch die Republik. „Politik und Verwaltung gehen verschwenderisch, sorglos oder leichtsinnig mit Steuergeldern um“, sagte der Präsident des Bundes, Reiner Holznagel, in Berlin. Darüber hinaus prangert der BdSt riskante und verlustreiche Aktivitäten von Staatsbetrieben an, etwa bei unprofitablen Regionalflughäfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland muss den Hinterbliebenen des Luftangriffs von 2009 in Kundus keine Entschädigung zahlen. Das hat der Bundesgerichtshof am Donnerstag entschieden.

06.10.2016

In der Flüchtlingskrise gilt Bulgarien als ein Transitland. Mit der neuen EU-Agentur für Grenzschutz soll jetzt Bulgariens Grenze zur Türkei besser bewacht werden.

06.10.2016

Meint Horst Seehofer sich selbst, wenn er sagt, der CSU-Vorsitzende müsse künftig ein Ministeramt in der Bundesregierung haben? Denkbar ist, dass Seehofer selbst im Herbst 2017 für den Bundestag antritt.

07.10.2016
Anzeige