Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bundesrat setzt sichere Herkunftsländer und Beleidigungsparagrafen ab
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bundesrat setzt sichere Herkunftsländer und Beleidigungsparagrafen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 17.06.2016
Anzeige
Berlin

Der Bundesrat hat die Debatte über sogenannte sichere Herkunftsländer von der Tagesordnung abgesetzt. Die umstrittene Einstufung von Tunesien, Marokko und Algerien als sichere Herkunftsländer ist angesichts des Widerstands der Grünen vertagt worden. Die Länderkammer vertagte auch die Beratung des Vorstoßes, den Straftatbestand der Beleidigung von Vertretern ausländischer Staaten sofort zu streichen. Hintergrudn: das Schmähgedicht des Satirikers Jan Böhmermann gegen den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan aufegkommen. Die Bundesregierung will zwar den Paragrafen abschaffen, aber erst nach dem Verfahren gegen Böhmermann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte der Bundesrat heute über die Einstufung von Tunesien, Marokko und Algerien als „sichere Herkunftsländer“ entscheiden.

17.06.2016

Der Euro-Rettungsschirm hat endgültig die Zahlung einer weiteren Kredit-Tranche nach Griechenland genehmigt.

17.06.2016

Der Korruptionssumpf in Brasilien ist nicht trockenzulegen. Nach etwas über einem Monat im Amt verliert Interimpräsident Temer bereits seinen dritten Minister.

17.06.2016
Anzeige