Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bundesregierung beschließt umstrittenes Konzept zur Zivilverteidigung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bundesregierung beschließt umstrittenes Konzept zur Zivilverteidigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 24.08.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundeskabinett hat das umstrittene Konzept zur Zivilverteidigung verabschiedet und damit Pläne auf den Weg gebracht, die im Fall einer Terrorattacke oder eines Cyberangriffs wirksam würden. Die Regierung reagiert mit der neuen „Konzeption Zivile Verteidigung“ auf die veränderte sicherheitspolitische Lage. Unter anderem geht es darum, den zivilen Katastrophenschutz mit Vorbereitungen für einen Verteidigungsfall zu verzahnen. Innenminister de Maizière will das Konzept am Nachmittag vorstellen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung will Deutschland mit einer neuen „Konzeption Zivile Verteidigung“ besser auf Bedrohungen vorbereiten. Das Kabinett will die entsprechenden Pläne am Vormittag beschließen.

24.08.2016

Sie kommen mit dem Zug, mit dem Fernbus, oder auch zu Fuß: Die Zahl der Flüchtlinge, die über die Schweiz illegal in den Südwesten kommen, ist deutlich gestiegen. Woran liegt das?

24.08.2016

Die Zahl der Flüchtlinge, die über die Schweiz in den Südwesten Deutschlands kommen, hat in den vergangenen Wochen zugenommen.

24.08.2016
Anzeige