Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bundesregierung will Gesprächsfaden mit Türkei wieder aufnehmen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bundesregierung will Gesprächsfaden mit Türkei wieder aufnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 17.04.2017
Anzeige
Berlin

Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei will die Bundesregierung so schnell wie möglich den Gesprächsfaden mit Ankara wieder aufnehmen. In einer ersten Reaktion forderten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Sigmar Gabriel Ankara auf, der Spaltung der türkischen Gesellschaft entgegenzuwirken. Gestern hatten 51,3 Prozent der Türken für eine Verfassungsreform gestimmt, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt. Der hart geführte Wahlkampf hatte das deutsch-türkische Verhältnis in eine tiefe Krise gestürzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz nach seiner Ankunft in Südkorea hat US-Vizepräsident Mike Pence Nordkorea im Streit um dessen Raketen- und Atomprogramm vor einem Angriff gewarnt und dabei deutliche Worte gefunden.

17.04.2017

In 10 bis 15 Jahren fehlen bis zu sechs Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter in Deutschland. Die Arbeitgeber fordern die Politik auf, sich intensiver um den demografischen Wandel zu kümmern.

17.04.2017

In den Wochen vor dem Referendum hat Erdogan die Türkei gespalten wie nie zuvor. Der Tag der historischen Entscheidung zeigt dies noch einmal mit aller Dramatik. Er endet mit einem knappen Ergebnis. Und bei allem Widerspruch der Opposition mit einem Gewinner: Erdogan.

17.04.2017
Anzeige