Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bundeswahlleiter bestätigt Unionssieg - FDP und AfD draußen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bundeswahlleiter bestätigt Unionssieg - FDP und AfD draußen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 23.09.2013
Anzeige
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel mit ihrer Union ist klarer Wahlsieger - die FDP dagegen nicht mehr im Bundestag vertreten. Das bestätigt der Bundeswahlleiter mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis. Demnach kamen CDU und CSU auf 41,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die FDP verfehlte mit 4,8 Prozent den Einzug in den Bundestag. Die SPD erreichte 25,7 Prozent. Die Grünen sackten auf 8,4 Prozent ab. Die Linke bekam 8,6 Prozent . Die AfD verpasste bei ihrer ersten Bundestagswahl mit 4,7 Prozent nur knapp den Einzug ins Parlament.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kanzlerin Angela Merkel auf dem Höhepunkt ihrer Macht: Mit einem Traumergebnis knapp unterhalb der absoluten Mehrheit haben CDU und CSU bei der Bundestagswahl triumphiert ...

23.09.2013

Schwarz-Gelb hat die Macht in Hessen verloren - wer künftig regiert, ist unklar. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis wird die CDU mit 38,3 Prozent stärkste Partei (2009: 37,2).

29.09.2013

Der britische Premierminister David Cameron hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum klaren Sieg von CDU und CSU bei der Bundestagswahl gratuliert.

23.09.2013
Anzeige