Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bundeswehr soll schnellstmöglich von Incirlik nach Jordanien
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bundeswehr soll schnellstmöglich von Incirlik nach Jordanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 07.06.2017
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung hat den Abzug der Bundeswehr aus dem türkischen Incirlik eingeleitet und will die Anti-IS-Truppe so schnell wie möglich nach Jordanien verlegen. Das Kabinett beauftragte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen damit, innerhalb einer Woche alle offenen Fragen zu klären und einen Zeitplan vorzulegen. Kanzlerin Angela Merkel sieht in dem Abzug keine neue Eskalationsstufe im angespannten Verhältnis mit Ankara. Der Umzug wird nach Schätzung von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zwei bis drei Monate dauern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat in der Krise um das Golf-Emirat Katar zu Deeskalation aufgerufen. Auch die Bundesregierung äußerte sich zu dem Konflikt.

07.06.2017

Israel drängt auf einen weiteren Ausbau von Siedlungen im Westjordanland. Ein zuständiges Gremium hat den Bau von mehr als 1000 neuen Wohnungen genehmigt. Die USA und die Europäische Union sehen in dem Ausbau eine Hürde auf dem Weg zu einer Friedenslösung zwischen Israel und den Palästinensern.

07.06.2017

Einen Tag vor der Parlamentswahl in Großbritannien wird es eng zwischen den beiden großen Parteien.

07.06.2017
Anzeige