Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Bundeswehr will KSK-Vizekommandeur absetzen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Bundeswehr will KSK-Vizekommandeur absetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 18.08.2017
Anzeige
Berlin

Neue Querelen um die Bundeswehr-Eliteeinheit KSK: Nach internen Ermittlungen soll der stellvertretende Kommandeur des Kommandos Spezialkräfte abgesetzt werden. Das erfuhren der „Spiegel“ und die dpa. Eine Zivilbeschäftigte der im baden-württembergischen Calw stationierten Einheit habe sich wegen verbaler Entgleisungen, Drohungen und frauenfeindlicher Sprüche über ihn beschwert, berichtete das Nachrichtenmagazin. Nach einer Prüfung durch den Wehrdisziplinaranwalt habe die Militärführung entschieden, den Vizekommandeur zu versetzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mossul, Rakka, London und Barcelona befinden sich auf demselben Schlachtfeld. 30.000 Ausländer kämpften einst für den Islamischen Staat in Syrien. Nun sind viele abgetaucht und bilden autonome Terrorzellen. Mit jeder IS-Niederlage werden es mehr.

18.08.2017

Mit der unverhohlenen Aufforderung an die Deutsch-Türken, keine „Türkeifeinde“ zu wählen, hat sich Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in den Bundestagswahlkampf eingemischt.

18.08.2017

Präsident Erdogan giftete in seiner vergangen Rede nicht nur wieder gegen Deutschland, sondern rief die Deutsch-Türken gleich zum Wahlboykott auf. Außenminister Gabriel platzte nun der Kragen. „Das ist ein bislang einmaliger Akt des Eingriffs in die Souveränität unseres Landes“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

18.08.2017
Anzeige