Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt CDU-Wirtschaftsrat gegen stufenweise „Soli“-Abschaffung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt CDU-Wirtschaftsrat gegen stufenweise „Soli“-Abschaffung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 12.11.2017
Anzeige
Berlin

Der CDU-Wirtschaftsrat hat vor der stufenweisen Abschaffung des „Soli“ für zunächst geringe und mittlere Einkommen gewarnt. Karlsruhe werde kaum eine willkürlich gezogene Grenze bei 50 000 Euro Jahreseinkommen oder bei einem anderen Betrag zulassen, sagte Verbands-Generalsekretär Wolfgang Steiger der dpa. Der Solidaritätszuschlag sei eine zweckgebundene Zulage, die für alle auslaufen müsse. Die bürgerlichen Parteien hätten den „Soli“-Abbau in ihren Wahlprogrammen versprochen. Dahinter zurückzufallen, würde der Mittelstand als gebrochenes Wahlversprechen verstehen, so Steiger.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grausiger Fund nahe der irakischen Stadt Hawidscha: Dort wurden mehr als 400 Leichen in Massengräbern entdeckt. Es könnte sich um Opfer der Terrormiliz IS handeln. Erst im Oktober hatte die irakische Armee die Gotteskrieger aus der Stadt im Nordirak vertrieben. Derweil ist der IS in Syrien wieder militärisch erfolgreich.

12.11.2017

Der CDU-Wirtschaftsrat hat vor der von FDP-Chef Christian Lindner ins Gespräch gebrachten stufenweisen Abschaffung des „Soli“ für zunächst geringe und mittlere Einkommen gewarnt.

12.11.2017

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Kanzlerin Angela Merkel davor gewarnt, bei den Sondierungen für ein Jamaika-Regierungsbündnis auf Zeit zu spielen.

12.11.2017
Anzeige