Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt CIA verstärkt Einsatz für Assad-Feinde
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt CIA verstärkt Einsatz für Assad-Feinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 22.06.2013

Jordanische Militärs bestätigten im wesentlichen einen Bericht der „Los Angeles Times“, wonach der US-Auslandsgeheimdienst CIA und Eliteeinheiten der US-Armee seit Monaten heimlich syrische Rebellen trainieren.

Den jordanischen Militärs zufolge wurde das seit 2012 laufende Ausbildungsprogramm zuletzt erheblich ausgeweitet. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene. Die Rebellen sollten damit in die Lage versetzt werden, eine „Flugverbotszone“ und „Pufferzonen“

entlang der jordanisch-syrischen Grenze zu verteidigen, sagte ein jordanischer Armeeangehöriger. Washington habe dafür in der vergangenen Woche 2000 zusätzliche Berater und Ausbilder nach Jordanien geschickt.

Damit wächst die Gefahr einer Konfrontation zwischen den USA und Russland. Denn zu der in Doha tagenden „Kerngruppe der Freunde des Syrischen Volkes“ gehören die USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Ägypten, die Türkei, Saudi-Arabien, Jordanien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Gastgeber Katar — aber nicht Russland, das enge Beziehungen zum Assad-Regime pflegt und gerade zwei Kriegsschiffe in die Region entsandt hat.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik im Rest der Welt MITARBEITERIN DER WOCHE - Claudia Roth

Man hätte es sich denken können: Eine vergessene offizielle Einladung hält jemanden wie Claudia Roth nicht vom Vordringen in den erlesenen Zuhörerkreis des Berlin-Besuchers Barack Obama ab.

22.06.2013

Selbst wenn die Proteste abflauen — die Machtperspektive für den konservativen Reformer hat gelitten. Und die EU ist ferner denn je.

23.06.2013

Informant Edward Snowden legt Londons Überwachungs-Praktiken offen. Berlin spricht von einer „Katastrophe“.

22.06.2013
Anzeige