Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt CSU-Chef Seehofer schweigt in Kruzifix-Debatte
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt CSU-Chef Seehofer schweigt in Kruzifix-Debatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 02.05.2018
Bundesinnenminister und CSU-Vorsitzender Horst Seehofer möchte zu der Diskussion um den Kruzifix-Vorstoß seines Nachfolgers im bayrischen Ministeramt, Markus Söder, nichts beitragen. Quelle: imago/Mike Schmidt
Berlin

Der CSU-Vorsitzende und Bundesinnenminister Horst Seehofer will sich nicht in den Kruzifix-Streit in Bayern einmischen. „Aus meinem Amt als bayerischer Ministerpräsident bin ich mit dem festen Vorsatz ausgeschieden, dass ich zu keiner Handlung meines Nachfolgers jemals einen Kommentar abgeben werde. Dabei bleibt es“, sagte Seehofer den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Seehofers Amtsnachfolger als bayerischer Ministerpräsident, Markus Söder, will in allen öffentlichen Amtsstuben ein Kruzifix als kulturelles Zeichen aufzuhängen. Seehofer war bis 13. März 2018 Regierungschef in Bayern.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Familien mit kleinem Einkommen sollen den Kinderzuschlag nach dem Willen der Grünen automatisch und ohne bürokratische Hürden ausgezahlt bekommen.

27.04.2018

Ein Schlag gegen die Terrormiliz Islamischer Staat ist internationalen Ermittlern gelungen. Betroffen sind laut Europol vor allem die Nachrichtenagentur Amak und Internet-Radiosender.

27.04.2018

Es darf abends wohl wieder ein bisschen lauter werden, wenn Jogis Jungs in Russland ihren Weltmeistertitel verteidigen - der Bundesrat berät heute über eine Lockerung der Lärmschutzregeln für das abendliche Public Viewing.

27.04.2018