Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt CSU bei Familiennachzug nur für Härtefälle kompromissbereit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt CSU bei Familiennachzug nur für Härtefälle kompromissbereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 28.12.2017
Berlin

Die CSU lehnt einen Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz weiter generell ab und zeigt sich nur für „bestimmte Härtefälle“ kompromissbereit. Auch die kommende Bundesregierung müsse den Familiennachzug weiterhin ausgesetzt lassen, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann der „Süddeutschen Zeitung“. Die aktuelle Aussetzung gilt nur bis Mitte März. Wenige Tage vor Beginn der Sondierungsgespräche rief SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil die Beteiligten zu einem grundlegend neuen Politikstil auf. „Angela Merkels Politik des Abwartens ist an ein Ende gekommen, sagte er der Zeitung „Die Welt“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fast drei Monaten ist der Konflikt um die Visavergabe zwischen der Türkei und den USA offiziell beigelegt. Sowohl US-Vertretungen in der Türkei als auch türkische Vertretungen in den USA vergeben wieder gegenseitig Visa.

28.12.2017

Die Union lockt die SPD mit einem Renten-Kompromissmodell: 200 Euro Freibetrag für Geringverdiener. CDA-Chef Laumann: „Wer arbeitet, muss im Alter mehr Rente haben als jemand, der nie gearbeitet hat“.

28.12.2017

Für die Hersteller und den Handel ist das Silvesterfeuerwerk ein Höhepunkt des Jahres. Die Verbraucher geben zusammengenommen einen dreistelligen Millionenbetrag aus. Anlass genug zum Spendenaufruf.

28.12.2017