Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt CSU und SPD in Bayern suchen Antworten auf Probleme
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt CSU und SPD in Bayern suchen Antworten auf Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:30 16.01.2018
Die Landtagsfraktion der CSU hält auf dem Kloster Banz bei Bad Staffelstein ihre Winterklausur ab. Quelle: Nicolas Armer
Bad Staffelstein/Irsee

Zum Auftakt des Wahljahres kämpfen CSU und SPD in Bayern mit sehr unterschiedlichen Problemen. Während der Fokus der Christsozialen klar auf der Landtagswahl im Herbst liegt, müssen sich die Genossen zunächst mit Fragen zur Bildung einer großen Koalition im Bund herumschlagen.

Zumindest in dem Punkt herrscht bei der CSU Klarheit. Nach dem Auftakt der CSU-Klausur im Kloster Banz in Bad Staffelstein erwartet die Fraktion heute eine Grundsatzrede von Parteichef Horst Seehofer zur Lage im Bund wie in Bayern. Dabei dürfte es ebenfalls um die Bildung einer neuen großen Koalition im Bund gehen.

Diese Frage dürfte am Mittwoch beim Besuch von SPD-Chef Martin Schulz auch in Irsee alles in den Schatten stellen. Die bayerischen Genossen sind - wie viele ihrer Parteifreunde bundesweit - hin- und hergerissen bei der Frage einer Regierungsbeteiligung im Bund. Am Dienstag werden zudem die Betriebsratschefs von Audi und MAN, Peter Mosch und Saki Stimoniaris, bei der SPD erwartet.

Auch die CSU erwartet Besuch aus der Autoindustrie: Die 101-köpfige Fraktion will am Dienstag mit BMW-Chef Harald Krüger über das Autoland Bayern und die Zukunft des Wirtschaftsstandorts diskutieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe sich mit einer Neuregelung der Grundsteuer befasst, haben die Kommunen Deutschlands Druck auf Bund und Länder ausgeübt. „Es wird Zeit, dass die Politik endlich zu Potte kommt“, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes dem RND.

16.01.2018

1,2 Millionen Menschen in Deutschland zwischen 18 und 64 Jahren konsumieren einmal monatlich oder häufiger Cannabis: Die FDP will nun mit einer Initiative im Bundestag Modellprojekte für eine kontrollierte Abgabe erreichen.

16.01.2018
Politik im Rest der Welt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks - „Wir brauchen einen Agrarkonsens“

Die geschäftsführende Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ruft Politik und Gesellschaft zu mehr Einigkeit in der Agrarpolitik auf. „Nur im Konsens können wir Umwelt- und Akzeptanzprobleme lösen und den Landwirtinnen und Landwirten eine sichere Zukunft gewährleisten“, sagte sie dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

16.01.2018