Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Chemnitz: Seehofer besorgt über Rechtsradikale
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Chemnitz: Seehofer besorgt über Rechtsradikale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:22 12.09.2018
Berlin

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich besorgt gezeigt über das Auftreten von Rechtsradikalen nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen in Chemnitz. Die Vorgänge seien unschön. Man habe es mit Rechtsradikalen zu tun, mit antisemitischen Vorfällen und auch mit einem Gewaltverbrechen, sagte der Minister der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Der Staat müsse alle drei Dinge bekämpfen. In Chemnitz war Ende August ein 35-jähriger Deutscher getötet worden. Verdächtigt werden drei Asylbewerber. Danach kamen Tausende zu einer Kundgebung der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Morden und Wüten in Syrien zeigt: Die Menschlichkeit ist in einem Zangengriff gefangen. Für die USA ist das Recht, für Moskau der Frieden nicht mehr so wichtig. Hier liegt das Problem – nicht bei den Flüchtlingen.

12.09.2018

Im Bundestag wird heute ein Schlagabtausch über die Regierungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Folgen jüngster Ereignisse wie in Chemnitz erwartet.

12.09.2018

Im Bundestag wird heute ein Schlagabtausch über die Regierungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel und die Folgen jüngster Ereignisse wie in Chemnitz erwartet.

12.09.2018