Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Clinton wirft Sanders Schmierenkampagne vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Clinton wirft Sanders Schmierenkampagne vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 05.02.2016
Anzeige
Durham

Hillary Clinton hat ihrem Konkurrenten Bernie Sanders vorgeworfen, im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten eine Schmierenkampagne zu betreiben. „Es ist an der Zeit, die sehr hinterlistige Verleumdung zu beenden, die Du und Deine Kampagne betreiben“, sagte Clinton bei einer TV-Debatte in New Hampshire. Sie reagierte damit auf Vorwürfe Sanders, sie lasse sich von großen Spendern aus der Finanzwelt beeinflussen. Laut dem Nachrichtenportal „Politico“ bekam Clinton von der Investmentbank Goldman Sachs 2013 für drei Vorträge 675 000 Dollar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

UN-Rechtsexperten veröffentlichen in Genf offiziell ihre Einschätzung zur jahrelangen Botschaftszuflucht des Wikileaks-Gründers Julian Assange in London.

05.02.2016

Vertreter der Länder machen Druck auf das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Abbau unbearbeiteter Asylanträge müsse schneller werden, verlangte Bundesratspräsident Stanislaw Tillich.

05.02.2016

In Rio de Janeiro startet heute der Karneval. Das Spektakel wird in diesem Jahr von der Verbreitung des Zika-Virus überschattet.

05.02.2016
Anzeige