Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Comey bezichtigt Trump-Regierung der Lügen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Comey bezichtigt Trump-Regierung der Lügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 08.06.2017
Anzeige
Washington

Der frühere FBI-Chef James Comey hat in der Anhörung vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats die Regierung von US-Präsident Donald Trump der Lüge bezichtigt. Die Administration habe seine Entlassung als FBI-Chef mit einer schlechten Führung und einer schwachen Position der Bundespolizei begründet. „Dies waren Lügen, schlicht und einfach“, sagte Comey auf eine Frage von Ausschussvorsitzenden Richard Burr. In Wahrheit hätten andere Motive eine Rolle gespielt, offenbar auch die Russland-Affäre.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats hat in Washington die Anhörung des früheren FBI-Chefs James Comey begonnen. Hintergrund ist zum einen die Affäre um die Entlassung Comeys am 9.

08.06.2017

Am Wahltag in Großbritannien liegt die Konservative Partei von Premierministerin Theresa May in den Umfragen weiter vorn, der Abstand zu Labour verringert sich aber. Diese lustigen, berührenden und überraschenden Fakten zur Wahl erleichtern das Warten aufs Ergebnis.

08.06.2017

James Comey packt aus: Der gefeuerte FBI-Chef sagt derzeit vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats aus. Gleich in seinem Anfangsstatement bezichtigte Comey Präsident Trump der Lüge. Alle Ereignisse im Live-Ticker.

08.06.2017
Anzeige