Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt DIW: Brexit birgt Rezessionsgefahr und Risiken für den Euro
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt DIW: Brexit birgt Rezessionsgefahr und Risiken für den Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 12.06.2016
Anzeige
Berlin

Ein Austritt Großbritanniens aus der EU birgt dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zufolge große Risiken für das Land und den Euro. „Großbritannien könnte der erste Dominostein sein“, sagte Institutschef Marcel Fratzscher. Ähnliche Referenden in Euro-Ländern wie Italien und Frankreich würden aus seiner Sicht eine noch gefährlichere Unsicherheit bringen als ein Brexit. Schon bei einem Austritt Großbritanniens drohten steigende Kreditzinsen, die Investitionen bremsten, Turbulenzen auf den Finanzmärkten und Abwertungen des Pfunds und des Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innenminister Thomas de Maizière hat die Länder mit Regierungsbeteiligung der Grünen aufgefordert, der Einstufung von Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Drittstaaten zuzustimmen.

12.06.2016

Großbritanniens Premierminister David Cameron warnt davor, dass der drohende EU-Austritt seines Landes schmerzhafte Kürzungen im Renten- und Gesundheitssystem zur Folge haben könnte.

12.06.2016

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den innenpolitischen Kurs der Türkei kritisiert.

12.06.2016
Anzeige