Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt De Maizière: Nach Syrien wird nicht abgeschoben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt De Maizière: Nach Syrien wird nicht abgeschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 14.08.2016
Anzeige
Berlin

Bundesinnenminister Thomas de Maizière schließt Abschiebungen straffällig gewordener Syrer in ihr Heimatland aus. „Solange in Syrien kein Frieden einkehrt, ist das nicht möglich“, sagte er dem „Tagesspiegel am Sonntag“. In Bürgerkriegsgebiete werde nicht abgeschoben. Punkt. De Maizière hatte vor kurzem ein Sicherheitspaket vorgelegt, um die Gefahr von Terroranschlägen in Deutschland einzudämmen. Darin finden sich auch Schnellverfahren für Abschiebungen straffällig gewordener Ausländer und Gefährder, denen die Behörden grundsätzlich Terrorakte zutrauen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundespräsident Joachim Gauck hofft auf eine Klärung seiner Nachfolge ohne massiven Parteienstreit. Die große Koalition müsse und werde sich anstrengen, sagte Gauck im ZDF-Sommerinterview.

14.08.2016

Radikale Islamisten tummeln sich rund um Asylunterkünfte, um Flüchtlingen ihre Ideologie einzuflüstern. Verfassungsschützer haben Hunderte Anwerbeversuche gezählt. Bei der Überwachung der Islamisten-Szene stoßen sie auf Probleme.

15.08.2016

Die Union ist sich beim Thema innere Sicherheit nicht einig. Nicht nur der Koalitionspartner SPD warnt vor Parteiengezänk. Die FDP fürchtet eine weitere Verunsicherung der Bürger.

14.08.2016
Anzeige