Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt De Maizière: Vorwurf der Unregelmäßigkeiten bei Referendum klären
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt De Maizière: Vorwurf der Unregelmäßigkeiten bei Referendum klären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 18.04.2017
Anzeige
Berlin

Nach dem knappen Votum der Türken für das umstrittene Präsidialsystem erwartet die Bundesregierung von Ankara, dass Hinweise auf Unregelmäßigkeiten beim Referendum schnell geprüft werden. „Jetzt muss rasch Klärung darüber hergestellt werden, ob die Abstimmung fair und sauber abgelaufen ist“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière der „Rheinischen Post“. Soweit man derzeit in der Türkei überhaupt davon sprechen könne. Der offizielle deutsche Wahlbeobachter Andrej Hunko sagte, das Referendum fand in den Kurdengebieten in einer „Atmosphäre massiver Bedrohung“ statt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenige Tage vor der französischen Präsidentenwahl hat die Rechtsaußen-Kandidatin Marine Le Pen gegen „massive Einwanderung“ Stimmung gemacht.

18.04.2017

Nach dem umstrittenen Sieg von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beim Verfassungsreferendum in der Türkei wird der landesweite Ausnahmezustand erneut verlängert.

17.04.2017

Nach dem umstrittenen Sieg von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beim Verfassungsreferendum in der Türkei soll der landesweite Ausnahmezustand erneut verlängert werden.

17.04.2017
Anzeige