Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt De Maizière fordert schnelle Aufklärung zu Al-Bakrs Tod
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt De Maizière fordert schnelle Aufklärung zu Al-Bakrs Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 13.10.2016
Anzeige
Leipzig

Der Terrorverdächtige Dschaber Al-Bakr ist tot - jetzt fordert Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine schnelle und umfassende Aufklärung der Vorgänge in der JVA Leipzig. Der 22-jährige Syrer war erhängt in seiner Zelle gefunden worden. Das erschwere die Ermittlungen zu dem mutmaßlich geplanten Sprengstoffanschlag auf einen Flughafen, sagte der Innenminister im ZDF. Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach sprach von einer Tragödie. Mit Al-Bakr verliere man eine wichtige Informationsquelle.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Terrorverdächtige Islamist Dschaber al-Bakr ist in seiner Zelle in der JVA Leipzig erhängt aufgefunden worden. Sein Pflichtverteidiger sprach empört von einem „Justizskandal“.

13.10.2016

Der Suizid des mutmaßlichen syrischen Terroristen Dschaber al-Bakr zeigt, wie überfordert, unmotiviert oder schlecht ausgebildet die sächsischen Justiz ist. Ein Kommentar.

13.10.2016

Küsse auf den Mund, Griff an die Brüste: Mehrere Frauen werfen dem Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner sexuelle Belästigung vor. Das Trump-Team reagiert direkt – und spricht von „Rufmord“.

13.10.2016
Anzeige