Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt De Maizière in Kabul: Afghanische Asylbewerber sollen zurückkehren
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt De Maizière in Kabul: Afghanische Asylbewerber sollen zurückkehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 01.02.2016
Anzeige

Kabul (dpa) – Angesichts rasant wachsender Flüchtlingszahlen aus Afghanistan will Bundesinnenminister Thomas de Maizière mehr Asylbewerber von dort in ihre Heimat zurückschicken. Es könne nicht sein, dass die afghanische Bevölkerung und gerade die jungen Leute ihr Land verließen, um in Deutschland eine wirtschaftlich bessere Zukunft zu suchen, sagte de Maizière bei einem Besuch in Kabul. „In Afghanistan werden von Schleusern Gerüchte über paradiesische Zustände in Deutschland gestreut, um Geschäfte zu machen. Das alles wollen wir nicht.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 150 000 Asylbewerber aus Afghanistan wurden im vergangenen Jahr in Deutschland registriert. Der Anstieg ist gewaltig. De Maizière will die Entwicklung stoppen - und müht sich in Kabul um eine Lösung.

01.02.2016

Kabul (dpa) – Angesichts rasant wachsender Flüchtlingszahlen aus Afghanistan will Bundesinnenminister Thomas de Maizière Asylbewerber von dort verstärkt in ihre Heimat zurückschicken.

01.02.2016

Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei nach Griechenland dauert unvermindert an. Nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR kamen seit Jahresbeginn bis zum 30.

01.02.2016
Anzeige