Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Der König ist tot, lang lebe der König

Bangkok Der König ist tot, lang lebe der König

Thailand nach dem Tod von Bhumibol Adulyadej: Trauer nimmt fanatische Züge an.

Voriger Artikel
Trump würde Handelsabkommen sofort aufkündigen
Nächster Artikel
Grüne starten Kampagne zur Wahl ihrer Spitzenkandidaten

Ihre Trauer kennt kaum Grenzen: Beinahe ganz Thailand weint um den toten Bhumibol Adulyadej.

Quelle: dpa

Bangkok. . Nach dem Tod des thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej vor gut einer Woche haben Zehntausende ihm zu Ehren in der Hauptstadt Bangkok die königliche Hymne gesungen. Ein Meer von Menschen – trotz der glühenden Mittagshitze ganz in Schwarz gekleidet – versammelte sich auf dem Paradefeld vor dem prunkvollen alten Königspalast und in den umliegenden Straßen zu der Gesangsveranstaltung. Begleitet wurden sie von einem professionellen Chor samt Orchester.

Viele hielten Porträts oder Geldscheine mit Bhumibols Konterfei hoch, während sie sangen. Etlichen standen Tränen in den Augen. Viele Thailänder verehren den König mit nahezu religiöser Hingabe.

Menschen lassen sich das Zeichen für „9“ eintätowieren, auch auf die Stirn. Bhumibol war der 9. König der Chakri-Dynastie. Banken geben Millionen schwarze T-Shirts an Bedürftige, damit auch sie ihre Trauer zeigen können. Eine Hotline gibt Tipps zur Trauerbewältigung.

Vor dem Großen Palast finden sich seit dem Tod des dienstältesten Monarchen der Welt am 13. Oktober zahlreiche Menschen zu Trauerbekundungen ein – zum Teil reisen sie von weit her an; einige schlagen Zelte auf, andere übernachten auf einfachen Bambusmatten im Freien.

Mancher fühlt sich an die außerordentlichen Gefühlsausbrüche der Trauer in Großbritannien nach dem Tod von Prinzessin Diana 1997 erinnert. Plötzlich identifizierten sich die kleinen Leute mit der Frau, die sie als „Prinzessin des Volkes“ verehrten. „Mein Platz ist mitten unter meinem Volk“ war auch das Motto von Bhumibol. „Ohne ihn fühlen die Menschen sich verloren, als wenn das ihnen vertraute Leben nun vorbei ist“, sagt der im Ausland aufgewachsene Autor und Komponist Somtow Sucharitkul.

Die regierenden Militärs fördern den Kult um den König nach Kräften. Majestätsbeleidigung wird mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft. Zahlreiche Thailänder verschwanden wegen Königslästerung jahre-, manchmal jahrzehntelang hinter Gittern. Ultramonarchisten gingen nach Bhumibols Tod zum Teil gewalttätig gegen Landsleute vor, die ihrer Meinung nach nicht gebührend um den König trauerten.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr