Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Der „Professor“ will gebeten werden - Monti geht doch nicht so ganz
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Der „Professor“ will gebeten werden - Monti geht doch nicht so ganz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 24.12.2012
Anzeige

Aber er möchte gebeten werden: Wenn eine oder mehrere politische Kräfte ihn als Ministerpräsidenten vorschlagen würden, dann würde er das erwägen. Zudem erwarte er Unterstützung für sein Programm, das er in einem Manifest „Italien ändern, Europa reformieren“ festhalten will.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jahre nach dem Sturz des Langzeitpräsidenten Husni Mubarak in Ägypten haben sich die Islamisten mit einer stärker an der Scharia angelehnten neuen Verfassung durchgesetzt.

24.12.2012

Rom (dpa) - Der scheidende italienische Ministerpräsident Mario Monti ist grundsätzlich bereit, nach den Wahlen Ende Februar erneut die Regierung zu führen.„Wenn eine oder mehrere politische Kräfte (.

24.12.2012

Ägyptens wichtigster Oppositionsblock will das Ergebnis des Verfassungsreferendums anfechten. Die Nationale Rettungsfront begründete das Vorhaben damit, dass es bei der Abstimmung gestern zahlreiche Regelverstöße und Betrügereien gegeben habe.

23.12.2012
Anzeige