Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Deutlich mehr antisemitische Straftaten gemeldet
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Deutlich mehr antisemitische Straftaten gemeldet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 08.08.2018
Anzeige
Berlin

Die Zahl gemeldeter antisemitischer Straftaten hat im ersten Halbjahr deutlich zugenommen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg sie von 362 auf 401 - ein Anstieg um 10,7 Prozent. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Abfrage der Linken-Abgeordneten Petra Pau hervorgeht. Der Anstieg ist maßgeblich durch eine Zunahme in der mit Abstand größten Untergruppe verursacht, der rechts motivierten Täter. Sie verübten 349 Taten. Die mit Abstand meisten antisemitischen Straftaten registrierte bislang Berlin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freiburger Prozess gegen ein Paar aus dem badischen Staufen wegen Kindesmissbrauchs hat zu einer Debatte über die begrenzten Mittel von Kriminalbeamten und Justiz geführt. Der Präsident des Bundeskriminalamts fordert, endlich die Vorratsdatenspeicherung umzusetzen.

08.08.2018

Der Impfstoff-Skandal, von dem in China möglicherweise Hunderttausende Kinder betroffen sind, zieht weitere Kreise.

08.08.2018

Langzeitbefristungen oder Kettenbefristungen sind auch auf dem italienischen Arbeitsmarkt an der Tagesordnung. Die neue Regierung in Rom hat nun im Parlament durchgesetzt, dass der Normalfall maximal auf zwölf Monate befristete Arbeitsverträge vorsieht, in Ausnahmefällen 24 Monate.

08.08.2018
Anzeige