Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Deutsche Rüstungsexporte in die Türkei eingebrochen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Deutsche Rüstungsexporte in die Türkei eingebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 30.09.2018
Berlin

Die Rüstungsexporte in die Türkei sind nach der Vereidigung der neuen Bundesregierung vor einem halben Jahr eingebrochen. Seit dem 14. März wurden nur noch 16 Genehmigungen mit einem Gesamtwert von fast 917 000 Euro erteilt. Das geht aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Omid Nouripour hervor. Zum Vergleich: Vom 1. Januar bis 13. März 2018 sind 34 Exporte in die Türkei im Wert von rund 9,7 Millionen Euro genehmigt worden. Im gesamten vergangenen Jahr waren es Ausfuhren für 34,2 Millionen Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Spitzentreffen der großen Koalition hat Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer an Union und SPD appelliert, integrierten Flüchtlingen neue Bleibeperspektiven zu eröffnen.

30.09.2018

Die AfD hat die SPD im Emnid-Sonntagstrend für die „Bild am Sonntag“ bundesweit erstmals überholt.

30.09.2018

Kaum ist der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten in Deutschland beendet, nimmt die Politik den Moscheeverband Ditib wieder in den Blick. Die Islam-Organisation war auch während Erdogans Visite in Köln starker Kritik ausgesetzt.

30.09.2018