Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Deutschland warnt Trump vor „Zerstörung“ des Iran-Abkommens
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Deutschland warnt Trump vor „Zerstörung“ des Iran-Abkommens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 20.09.2017
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung hat US-Präsident Donald Trump eindringlich ermahnt, an dem Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten. „Eine Zerstörung des Atomabkommens mit dem Iran wäre ein großer Rückschritt“, sagte Außenminister Sigmar Gabriel in New York. Es wäre eine „große Gefahr für Frieden und Stabilität in der Region“. Kanzlerin Angela Merkel sagte der Deutschen Welle, sie halte das Atomabkommen für richtig. Trump hatte vor der UN-Generalversammlung den Atomdeal als „Erniedrigung“ für die USA bezeichnet. Irans Präsident Hassan Ruhani bezeichnete Trumps Rhetorik als „ignorant, absurd und abscheulich“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung stellt weitere fünf Millionen Euro für die Bewältigung des Flüchtlingsdramas zwischen Myanmar und Bangladesch zur Verfügung.

20.09.2017

Die Krise in Spanien spitzt sich gut eineinhalb Wochen vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum Kataloniens zu. 14 Politiker und Beamte der seperatistischen Regionalregierung wurden am Mittwoch festgenommen, Millionen Wahlzettel beschlagnahmt. Tausende reagierten empört.

20.09.2017

Die Stadt Ingolstadt muss umstrittene Wahlplakate der NPD hängen lassen. Das Verwaltungsgericht München lehnte einen Eilantrag des Zentralrats der Sinti und Roma ...

20.09.2017
Anzeige