Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Die Kinder sehnen sich nach Frieden und Bildung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Die Kinder sehnen sich nach Frieden und Bildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 09.11.2013
Ärztin werden und helfen ist ein Wunsch vieler afghanischer Schülerinnen. Quelle: Fotos: Afghanischer Frauenverein
Lübeck

So weit die Lage in Afghanistan von Freiheit und Frieden für die meisten Menschen entfernt ist: Besonders für Mädchen im Schulalter hat sich in den Jahren nach der Entmachtung der Taliban vieles zum Positiven verändert. Dass sie in die Schule gehen dürfen, ist für sie der größte Gewinn. Das zeigen Briefe, die der Autor Roger Willemsen von Schulkindern erhalten hat, als er im vorigen Jahr zum wiederholten Mal Afghanistan besuchte. In seinem Buch „Es war einmal — oder nicht“ kann man eine Auswahl davon lesen. Illustriert werden sie mit vielen bunten Kreidezeichnungen.

So schreibt eine Schülerin: „Es war Krieg. Sie kannten keine Schule und wussten nicht, was Wissen ist. Jetzt gehen wir zur Schule, und ich weiß, was Wissen ist. Und jetzt versuche ich, durch dieses Wissen (...) dafür zu sorgen, dass Frieden herrscht in meinem Land.“

Die Hoffnung auf eine friedliche Zukunft Afghanistans zieht sich als roter Faden durch die Briefe, ebenso der Bildungshunger besonders der Mädchen. Sie wollen lernen, dann studieren, wollen Ärztin, Ingenieurin werden. Sie wollen ihren Landsleuten helfen, ihr Land wieder aufzubauen.

Sie träumen von Frieden wie in Europa, aber auch von westlichem Lebensstil — nicht zuletzt in Sachen Kleidung. Zeichnungen zeigen Mädchen in knappem T-Shirt statt mit Ganzkörperschleier, Jungs in Shorts statt in der afghanischen Männertracht.

Roger Willemsen: Es war einmal — oder nicht; S.Fischer Verlag, 255 Seiten, Preis; 19,99 Euro

RW

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Iran verhandelt mit 5+1-Staaten. Die zeigen sich selbst nicht ganz einig.

09.11.2013

Die altgediente Kanzlerin und ihr vermutlicher neuer Vize demonstrieren erstaunliche Nähe.

09.11.2013

Deutschland gedenkt der Opfer der Nazi-Pogromnacht vor 75 Jahren.

09.11.2013