Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Die Wahl im Fernsehen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Die Wahl im Fernsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 21.09.2013

ARD steigt um 17 Uhr in die Berichterstattung über die Bundestagswahl und die Hessen-Wahl ein. Bis 20 Uhr dauert die Sondersendung. Um 20.15 Uhr beginnt die „Berliner Runde“. Um 21 Uhr diskutiert Günther Jauch den Ausgang in seiner Talkshow.

ZDF geht um 17 Uhr mit seinen Wahlberichten auf Sendung. Um 20.15 Uhr beginnt gemeinsam mit der ARD die „Berliner Runde“. Ab 21 Uhr gibt es dann die Fortsetzung der ZDF-Sondersendung.

RTL beginnt seine Wahlberichterstattung ab 17.45 Uhr. Nach dem Abendprogramm gibt es ab 22.10 Uhr nochmal 15 Minuten Wahlsendung.

Phoenix bietet von 16 Uhr bis 20 Uhr Interviews, Analysen und Reportagen. Von 20 Uhr bis 21 Uhr ist dasselbe zu sehen wie in der ARD. Ab 21 Uhr folgt „Vor Ort“ aus Berlin. Ab 21.15 Uhr diskutiert eine Journalistenrunde über den Ausgang der Wahl.

n-tv zeigt von 17.45 Uhr bis 19.30 Uhr dasselbe Wahlformat wie der große Bruder RTL. Ab 23 Uhr gibt es dann noch einmal eine Sondersendung.

N24 zeigt von 17 Uhr bis 21.15 Uhr die Sendung „Bundestagswahl 2013“.

• www.LN-Online.de berichtet mit Live-Ticker, Videos und Analysen auch über regionale Aspekte der Wahl.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik im Rest der Welt Heute wird der neue Bundestag gewählt: Alles, was man darüber wissen muss. - Parlament so groß wie nie zuvor?

Das hat das Reichtstagsgebäude in Berlin noch nicht erlebt: Mehr Abgeordnete denn je — bis zu 800 — könnten in den neuen Bundestag einziehen. Die Reform des Wahlrechts erhöht wahrscheinlich Sitzzahl ganz erheblich.

21.09.2013

Berlin — Nach Schließung der Wahllokale werden ab 18 Uhr die abgegebenen Stimmen in den 299 Wahlkreisen ausgezählt.

21.09.2013

Kanzlerin Merkel und Herausforderer Steinbrück haben alles gegeben. Und es bleibt spannend bis zum Schluss.

21.09.2013
Anzeige