Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Dilma Rousseff
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Dilma Rousseff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 16.04.2016

Wir leben in bewegten Zeiten, in denen auch klassische Politik-Vorgänge schillern. Nehmen wir den Rücktritt des isländischen Ministerpräsidenten Sigmundur Davíð Gunnlaugsson, der ja keiner war, sagte jedenfalls Gunnlaugsson, sondern er sei nach den Panama-Vorwürfen nur „einen Schritt beiseitegetreten“, zurzeit nehme er eine Auszeit — für „eine unbestimmte Zeit“. Das wäre eine schöne Formulierung auch für Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff, die heute wegen Korruptionsvorwürfen „suspendiert“ werden könnte. Beiseitetritt klingt netter als Rücktritt, der sowieso schwerfällt, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Oder war das der Rückschritt? Ob ein Wegtritt Rousseffs für Brasilien ein Fortschritt wäre, ist wieder eine andere Frage — denn der Vizepräsident, der sie ersetzen würde, ist ebenfalls in den Skandal um den Ölkonzern Petrobas verstrickt. Aber er gehört nicht der Arbeiterpartei an, die die alten Eliten mit ihrem Pressekonzern Globo so innig hassen. Bewegte Zeiten eben, in denen die Vernunft zuweilen suspendiert wird.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fall Böhmermann lässt die Wogen in Deutschland auch gestern hochgehen. „Der Spiegel“ zeigte den ZDF-Satiriker auf seiner Titelseite gestern mit einem türkischen ...

16.04.2016

Papst Franziskus sucht auf Lesbos die Mühseligen und Beladenen auf — und redet der Welt ins schlechte Gewissen.

16.04.2016

Milliardenschaden mit Pflege-Abrechnungsbetrug — BKA ermittelt.

16.04.2016
Anzeige