Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt EU-Staaten vertagen Glyphosat-Entscheidung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt EU-Staaten vertagen Glyphosat-Entscheidung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 19.05.2016
Anzeige
Brüssel

Etappensieg für Umwelt- und Verbraucherschützer: Deutschland und andere EU-Staaten haben eine Entscheidung über den weiteren Einsatz des Unkrautgiftes Glyphosat in Europa vorerst verhindert. Da die nötige Mehrheit unter den Vertretern der EU-Staaten in Brüssel nicht zustande gekommen wäre, wurde erst gar nicht abgestimmt. Damit wird wahrscheinlicher, dass die geltende Zulassung in Europa Ende Juni ausläuft. Anschließend könnten Bestände der umstrittenen Chemikalie aber noch bis zu anderthalb Jahre lang weiterverkauft werden. Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu erregen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Eskalation im US-Wahlkampf: Donald Trump, der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Republikaner, hat Bill Clinton, den Ehemann seiner mutmaßlichen Opponentin Hillary Clinton, der „Vergewaltigung“ bezichtigt.

19.05.2016

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat Probleme beim Umgang mit Flüchtlingspässen eingeräumt.

19.05.2016

Die EU vertagt die Entscheidung über den künftigen Einsatz des Unkrautgiftes Glyphosat erneut: Bei Vertretern der EU-Staaten kamin Brüssel nicht die nötige Mehrheit ...

19.05.2016
Anzeige