Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt EU plant „Solidaritätskorps“ mit 100 000 Plätzen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt EU plant „Solidaritätskorps“ mit 100 000 Plätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 14.09.2016
Anzeige
Straßburg

Die Europäische Union will ein „Solidaritätskorps“ aufbauen, um in Krisenfällen mit Freiwilligen zu helfen. Bis 2020 könnten sich die ersten 100 000 jungen Europäer daran beteiligen, schlug EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im Europaparlament vor. Eingesetzt werden könnten sie etwa nach Erdbeben wie jetzt in Italien oder zuletzt in der Flüchtlingskrise. „Indem sie sich freiwillig dem Europäischen Solidaritätskorps anschließen, können diese jungen Leute ihre Fähigkeiten ausbauen und auch unschätzbare menschliche Erfahrungen machen“, sagte Juncker in seiner Rede.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit neuen Milliardeninvestitionen gegen die Wirtschaftsflaute und dem Versprechen verbesserter Sicherheit nach innen und außen will die Europäische Union aus ihrer tiefen Krise herauskommen.

14.09.2016

EU-Beitrittskandidat Serbien will Grenzzäune zu Mazedonien und Bulgarien errichten, um Tausende neue Migranten von seinem Territorium fernzuhalten.

14.09.2016

Bis 2020 soll es in den Zentren aller europäischen Großstädte freies WLAN geben. Dieses Ziel gab EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor dem Europaparlament aus.

14.09.2016
Anzeige