Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Eckart von Klaeden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Eckart von Klaeden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 02.11.2013
Eckart von Klaeden

Das Bundeskanzleramt ist ja traditionell auch so etwas wie ein Autokanzleramt — schon Gerhard Schröder trug den Titel „Autokanzler“, verliehen wegen seines Einsatzes für die deutsche Automobilundustrie in Brüssel. Nun wäre man versucht, den Titel Autostaatsminister an Eckart von Klaeden (CDU) zu verleihen — mehrfach hat sich nämlich jener Staatsminister im Kanzleramt mit Vertretern der Autoindustrie getroffen, auch von der Daimler AG — und auch noch fünf Mal mit Lobbyisten des Konzerns EADS, an dem Daimler bis April 2013 beteiligt war. Auch Einsicht in Unterlagen über die Emissionen durstiger Daimler-Vehikel hatte er. Aber niemals hat er seine Erkenntnisse irgendwie für seine politische Arbeit genutzt, etwa bei Abgas-Ringkämpfen mit Brüssel — und rein gar nichts hat diese Arbeit mit seiner Anschlussverwendung als Daimler-Cheflobbyist zu tun. Ronald Pofalla könnte solche absurden Vorwürfe jetzt einfach mal für beendet erklären — so wie diese kuriosen NSA-Geschichten . . . mw

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tourismus- und Autoindustrie sehen durch CSU-Forderung Arbeitsplätze gefährdet.

02.11.2013

Dienstag gehen die EU-Beitrittsverhandlungen in eine neue Runde. Schon jetzt gibt es viele Verbindungen.

02.11.2013

1 Wie haben die Demonstrationen vom Mai und Juni die Türkei verändert?

Die Türken sind seit den 80er Jahren nicht mehr auf die Straße gegangen, ausgenommen die Kurden.

02.11.2013
Anzeige