Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Energiewende: Es geht um viel Kohle

Berlin Energiewende: Es geht um viel Kohle

Union und SPD berieten erstmals zur Energiepolitik, die ein wahrer „Kraft“-Akt zu werden droht.

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und Umweltminister Peter Altmaier (CDU)

Berlin. Drinnen erklärte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU), die Energiewende müsse so gestaltet werden, dass sie „umweltfreundlich, sauber, bezahlbar und sicher“ wird. Draußen vor seinem Ministerium protestierten derweil Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace mit fünf Bergwerksloren, gefüllt mit Holzkohle, gegen die Subventionierung des fossilen Energieträgers Stein- und Braunkohle. Stattdessen müssten die Erneuerbaren ausgebaut werden. Doch genau in diesem Punkt, befürchtet Greenpeace, könnte Schwarz-Rot auf die Bremse treten.

Nordrhein-Westfalens Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD), die die SPD-Unterhändler anführt, verneint energisch die Frage, ob sie eine Kohle-Lobbyistin sei. Allerdings brennt der Düsseldorferin die schwierige Lage der Energieriesen an Rhein und Ruhr auf den Nägeln. Die Kohleverstromung hat immer noch einen Anteil von 40 Prozent am Strommix. Über das Tempo des Wechsels zu erneuerbaren Energien gehen die Meinungen auseinander. Es geht nicht nur um Kohle, sondern auch Milliarden Euro, um Arbeitsplätze in konventionellen Kraftwerken und bei erneuerbaren Energieanlagen.

Beide Seiten stritten schon während der Vorverhandlungen um jedes Wort. Kraft musste etwa hinnehmen, dass ihre Partei nicht einen Stopp der Einspeisevergütung für die erneuerbaren Energien fordert.

Im Gegenzug zeigten sich ihre Kritiker bereit, Einschnitte bei den Fördersätzen hinzunehmen. Bei der Union plädierten Wirtschaftspolitiker gar dafür, die Subvention für Ökostrom auszusetzen, sollte deren Anteil an der Stromerzeugung von aktuell rund 25 Prozent auf 35 Prozent steigen. Doch so sehr Altmaier die Energiewende bezahlbar halten will, ernsthaft stoppen will er sie nicht. Der Konflikt verläuft nicht so sehr zwischen Union und SPD, sondern zwischen Skeptikern und Befürwortern der Energiewende. Konsens dürfte jedoch sein, dass die Betreiber von Ökostrom-Anlagen künftig ihren Strom nicht einfach ins Netz einspeisen. Sie sollen sich vielmehr nach der tatsächlichen Nachfrage richten und den Aufwand mit einer Prämie vergütet bekommen.

Altmaier kündigte eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bis Osten 2014 an. Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD) warnte: „Wir müssen in den Koalitionsverhandlungen darauf schauen, dass es nicht zu einer Benachteiligung von Offshore-Windkraftanlagen in Nord- und Ostsee kommt. Moderne Windkraftanlagen auf See tragen wesentlich zur Energiewende und zu bezahlbarem Strom aus erneuerbaren Quellen bei. Wir müssen dafür sorgen, dass die geplanten Windparks auf See auch gebaut werden können.“ rz/kk

Geld für Praktikanten
Nach dem Willen von Union und SPD sollen Praktikanten mit abgeschlossener Ausbildung ebenfalls von geltenden Mindestlöhnen in ihren Branchen profitieren. Das teilte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles mit. Es müsse für solche Praktika außerhalb von Schule und Studium eine angemessene Vergütung geben. Da, wo ein Mindestlohn gelte, müsse dann auch einer für die Praktikanten gezahlt werden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr