Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Entscheidung über Gauck-Nachfolge auf Montag verschoben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Entscheidung über Gauck-Nachfolge auf Montag verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 13.11.2016
Anzeige
Berlin

Union und SPD ringen weiter um einen gemeinsamen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl. Die Entscheidung soll nun morgen fallen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur nach einem Gespräch von Kanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel. Eine Einigung sei noch möglich. CDU und CSU wollen morgen ihre Spitzengremien informieren. Dabei soll es wieder darum gehen, ob die Union Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Nachfolger von Joachim Gauck mittragen würde.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Acht Monate nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt tritt Wirtschaftsminister Jörg Felgner zurück. Er soll Beraterverträge am Parlament vorbei abgeschlossen haben.

13.11.2016

Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl haben die Grünen wichtige Entscheidungen für ihr Programm getroffen. Beim Bundesparteitag in Münster ging es um Steuern, Umwelt und Klimaschutz. Aber auch um einen besonderen Besucher.

14.11.2016

Union und SPD haben sich noch nicht auf einen gemeinsamen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl geeinigt. Eine Entscheidung soll am Montag getroffen werden.

13.11.2016
Anzeige