Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Erdogan: Ohne Fortschritte im Visumstreit kein Rücknahmeabkommen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Erdogan: Ohne Fortschritte im Visumstreit kein Rücknahmeabkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 24.05.2016
Anzeige
Istanbul

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat in der Flüchtlingskrise mit einem Bruch der Abmachungen mit der EU gedroht. Ohne Fortschritte im Streit um die EU-Visumfreiheit werde er das Abkommen mit der EU zur Rücknahme von Flüchtlingen ab 1. Juli nicht in Kraft treten lassen, sagte Erdogan in Istanbul. In diesem Fall werde das türkische Parlament den entsprechenden Beschluss nicht ratifizieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte gestern gesagt, dass der angestrebte Termin für die Visumfreiheit zum 1. Juli nicht mehr zu halten sei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Fortschritte bei den Verhandlungen zur EU-Visumfreiheit will der türkische Staatspräsident das Abkommen zur Rücknahme von Flüchtlingen nicht in Kraft treten lassen.

24.05.2016

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat in der Flüchtlingskrise mit einem Bruch der Abmachungen mit der EU gedroht.

24.05.2016

Friedliche Räumung des Flüchtlingscamps im griechischen Idomeni: Heute haben gut 2000 Menschen das wilde Lager an der Grenze zu Mazedonien verlassen. Sie wurden mit Bussen in Auffanglager gebracht.

24.05.2016
Anzeige