Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Erdogan kritisiert Flüchtlingspolitik der EU
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Erdogan kritisiert Flüchtlingspolitik der EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 16.10.2015
Anzeige
Istanbul

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Europäische Union für ihre Flüchtlingspolitik kritisiert. „Wenn es ohne die Türkei nicht geht, warum nehmt ihr die Türkei dann nicht in die EU auf?“, sagte Erdogan in Istanbul. Die Türkei sei in vielen Punkten weiter als viele EU-Mitgliedsstaaten. Die europäischen Staats- und Regierungschef einigten sich der Flüchtlingsfrage auf einen Aktionsplan. Die Vereinbarung sieht auch vor, dass als Gegenleistung für schärfere Grenzkontrollen unter anderem die Visa-Pflicht für türkische Staatsbürger schneller gelockert wird.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbestätigten Zahlen zufolge ist die offiziell vorhergesagte Zahl von 800 000 Flüchtlingen in diesem Jahr bereits überschritten.

16.10.2015

EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn haben das erste Registrierzentrum für Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos eingeweiht.

16.10.2015

Die schärferen Regeln im Asylrecht können am 1. November in Kraft treten. Nach dem Bundestag stimmte auch der Bundesrat dem geplanten Gesetzespaket zu.

16.10.2015
Anzeige